WIR HELFEN IHNEN GERN WEITER - 

Unser Rechtsschutz für Mitglieder im Kreis Kleve

Rechtsschutz beginnt nicht erst bei der gerichtlichen Auseinandersetzung. Er beginnt schon viel früher: Mit der Beratung durch speziell geschulte Expertinnen und Experten mit vieljährigen Praxiserfahrungen (insbesondere aus Personalratsarbeit). In vielen Fällen können diese "Rechts-Praktiker" aufgrund ihrer Nähe zum Arbeitsplatz Schule bereits Lösungen anbieten. Daher sollte vor jeder förmlich-juristischen Herangehensweise zunächst die Beratung vor Ort in Anspruch genommen werden.

Unser Tipp:

  1. Sammeln Sie die Unterlagen, die Sie zu der strittigen Sache haben, z. B. das auslösende Schreiben  einer Behörde.

  2. Notieren Sie den Inhalt wichtiger Gespräche oder Telefonate, in denen Sie etwas rechtlich für Sie Beunruhigendes erfahren haben (Gedächtnisprotokoll).

  3. Kopieren Sie die Schriftstücke. Bewahren Sie die Originale sorgfältig auf und verschicken Sie nur Kopien.

  4. Achten Sie besonders auf einzuhaltende Fristen!

Ihre Ansprechpartnerin für Rechtsschutz im Kreis Kleve: Ihre Ansprechpartner der Rechtsschutzabteilung der GEW in Essen sind zu erreichen unter

 

Gisela Winkelmolen

Gisela Winkelmolen

Tel. 02821-28287

winkelmolen.g(at)t-online.de

 

 

Tel. 0 201 / 29 403-37
Fax 0 201 / 29 403-53

Montag bis Donnerstag
von 13.30  - 16.00 Uhr

Freitag
von 10.00  bis 12.00 Uhr

Beratungen und Berechnungen im Zusammenhang mit Pensionierung und Ruhegehalt:

Gerd Maskos

Tel. 02832-6653

maskos.kevelaer(at)t-online.de